Warum Microsoft SQL Server?

By | 13. April 2015

Am Markt gibt es ohne Zweifel eine große Anzahl an Datenbanksystemen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Stärken. Wir haben und aus folgenden Gründen für eine Spezialisierung auf Microsoft SQL Server entschieden:

Interoperabilität

Alle Microsoft SQL Server Editionen von Compact, Express, Standard, Business Intelligence bis zur Enterprise Edition aber auch SQL Azure stehen unter .NET und damit unter einer Vielzahl von Programmiersprachen zur Verfügung.
Mit dem entsprechenden ADO.NET Provider, dem ADO.NET Entity Framework und der Unterstützung von LINQ können Lösungen sowohl für kleine Geräte aber auch für immens leistungsstarke Datenbankserver implementiert werden.
Durch die nahtlose Integration in die mächtige Entwicklungsumgebung Visual Studio stehen für die Entwicklung alle Möglichkeiten offen.

Hochverfügbarkeit

Für die Hochverfügbarkeit sind in der Standard Edition die Features Log Shipping, Database mirroring und Failover Cluster (2 Nodes) vorgesehen. Die Enterprise Edition bietet zusätzlich Failover Cluster mit mehr Nodes, AlwaysOn Availability Groups, Database snapshots und Online indexing.

Performance

Microsoft listet für die SQL Server 2014 Enterprise Edition über 200 unterstütze Features auf, mit denen sich enorm performante Lösungen erstellen lassen. Dabei sind nicht nur das In-Memory Feature oder der xVelocity Columnstore Index entscheiden – vielmehr kommt es auf den richtigen Einsatz der Features an, um die spezifischen Anforderungen optimal abzudecken.

Um auch im laufenden Betrieb detaillierte Analysen zu ermöglichen, stehen für praktisch jeden internen Prozess Statistiken zur Verfügung. Damit lassen sich Schwachstellen in der Anwendung oder der Konfiguration zielgenau auswerten und beseitigen.

Skalierbarkeit

Bereits die Standard Edition unterstützt praktisch beliebig große (524 Petabyte) relationale Datenbanken. Somit ist es eigentlich nur noch eine Frage der Hardware um auch wirklich große Lösungen umsetzen zu können.


 

Auf dieser Seite werde ich wichtige SQL Server Features und deren Einsatz zur Lösung konkreter Probleme vorstellen.

Schreibe einen Kommentar